Trauerjahr

Unser erstes Jahr ist rum. Was kann man bilanzieren? Die Welt hat sich verändert, obwohl sie gleich geblieben ist. An die Stelle der Trauer kommt jetzt das Erinnern, Bilder von schattigen Engeln mit schnulzigen Sprüchen ziehen längst nicht mehr. Ein Platz ist frei und muss von den anderen mitbesetzt werden, nicht anders. Das versuchen wir alle tatkräftig. Das kommt von uns, wir sind gnädiger geworden, denn das Leben fordert. Im Baumarkt rätseln wir selbst, wie das benötigte Ding heißen könnte. Nun hat die Verödung am Herzen gegriffen, neue Medikamente machen aus unserer Mutter einen anderen Menschen.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s