Ein Gentleman in Moskau

Seit langem ein großer Lesegenuss! Eine außergewöhnliche Sprache verweist auf eine spannende Geschichte im Grandhotel Metropol in Moskau. Graf Rostov wird als reaktionär und vorsintflutlich beschrieben, weil zur Zarenzeit geboren und aufgewachsen. Damit ist er den neuen Sozialisten ein Dorn im Auge und wird kurzerhand im Hotel eingesperrt. Im Laufe der Geschichte lernen wir einen Kosmopoliten kennen, der weit über die Grenzen seiner Widersacher hinaus denken kann. Ein Buch, das ich so gern empfehle, weil es ohne großes Tamtam von Sex und Crime oder die üblichen Verdächtigen auskommt. Bitte gern lesen, lohnt sich wirklich!

Towles

Amor Towles

Ein Gentleman in Moskau

2016, 558 Seiten, Ullstein

Veröffentlicht in Roman

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s