Leidenschaft

Ach schade, manchmal täuscht man sich einfach im Cover und so lese ich zwar eine kurze Novelle über verschiedene Liebeleien, aber die wahre Ergriffenheit bleibt etwas auf der Strecke. Geschildert wird aus der Sicht eines älteren Herrn über das Leben und die Liebe in der französischen Provinz. Junge Frauen, die mit alten Männern zusammenleben müssen, aber eigentlich in jüngere verliebt sind, etc. Ein Buch, das vielleicht auch eine seltsame Tristesse birgt, mit der ich mich nicht aufhalten möchte. Naja.

Némirovsky

Irène Némirovsky

Leidenschaft

2011, 127 Seiten, btb

Veröffentlicht in Roman

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s